• 30. März 2021

    Ökumenische Hausandachten: „oberbergische Ostern 2021“

    Der Evangelischen Kirchenkreis An der Agger und das Katholische Kreisdekanat Oberberg verschenken zum zweiten Mal ein Hausandachtsheft „oberbergische Ostern“ – Hoffnung als Grundperspektive des Glaubens

    Osterheft „oberbergische OSTERN 2021“ zum Download

    Ostern 2021 wird wieder ein besonderes Osterfest. Gefeiert wird das höchste Fest der Christen mit Gottesdiensten, davon die meisten online, open air mit Kreuzwegen und Osterspaziergängen und mit dem ökumenischen Heft „oberbergische Ostern“. Von Gründonnerstag über Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag reicht das Heft, es umfasst Gebete, Psalmen, Liedvorschläge auch mit QR-Code, meditative Texte, Segenstexte und Erläuterungen.

    Mit diesem Heft kann jeder zuhause den dunklen Weg über Karfreitag hin zur Osterfreude mitgehen und sich mit den vielen anderen Leserinnen und Lesern des Hefts verbunden fühlen.

    Kreisdechant Christoph Bersch schreibt im Eingangswort des 16-seitigen Hefts: „Vor einem Jahr erschien erstmals ein solches Heft mit Hausandachten, mit Gedanken, Impulsen, Gebeten und zur Betrachtung anregenden Bildern. Damals war Corona-Lockdown, und wir dachten an eine einmalige Aktion: für Gottesdienste zu Hause. Zur Ermutigung. Nun hat die Corona-Pandemie uns länger und härter im Griff, als wir alle es vermutet haben. Ermutigung ist nötiger denn je: Für andere, denen wir Mut machen dürfen – angefangen bei unseren Kindern bis hin zur älteren Generation – und für uns selbst, die wir an und über die Belastungsgrenze kommen.“

    „Wo ist da eigentlich Gott?“, fragt Bersch rhetorisch. „Und was bedeutet Ostern feiern angesichts der aktuellen Lage? Wir möchten mit „Oberbergische Ostern“ einen Beitrag zur Ermutigung leisten. Von Jesu Zusage her: ,Seid gewiss, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.`‘“

    Michael Braun: „,Gerade in dieser Zeit ist Hoffnung die Grundperspektive des Glaubens. Wir antworten nicht mit Resignation auf die aktuellen Probleme, sondern mit kraftvoller Hoffnung und vielfach mit neuen Formaten des Zusammenseins und der Verkündigung.“

    Getextet und erstellt haben das Heft Kreisdechant Christoph Bersch, Superintendent Michael Braun, Silke Molnár, Renate Karnstein, Maik Sommer, Hans-Georg Pflümer, Werner Schürholz und Michael Kalisch (Layout).

     

    Foto: Kirchenkreis An der Agger – Screenshot des Redaktionsteams von „oberbergische Ostern 2021“

     

  • Aktuelles aus der Gemeinde

  • 21. Juli 2021

    Das große Aufräumen geht weiter

    Seit dem Rückgang des Wassers wird in der Gemeinde unermüdlich gearbeitet – nun schon sieben Tage am Stück. Wasser und entsetzlich stinkender Schlamm wurden geschoben, geschaufelt und gesaugt. Mit Hochdruckreinigern […]
  • 21. Juli 2021

    Spende Hochwasser-Hilfe

    Spende Hochwasser-Hilfe Wer die Gemeinde finanziell bei der Wiederherstellung der Gemeinderäume und bei der Wiederbeschaffung von Inventar und Instrumenten konkret unterstützen möchte, kann auf das Konto der Kirchengemeinde spenden. Eine […]